Blog Jugend

4 Bronzemedaillen für Österreichs Schachjugend bei Rapid-EM

Sechs der zehn österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer landen bei der Schnellschach EM in Novi Sad in den Top-10, vier von ihnen gelingt sogar eine Medaille. 

In der U-18 legt Konstantin Peyrer nach verhaltenem Start mit 2/4 eine Serie mit fünf Siegen in Folge hin und landet so noch am Stockerl.

In der U16 sind Marc Morgunov und Daniel Kristoferitsch bis zur Schlussrunde ungeschlagen. Morgunov kämpft um den Titel, Kristoferitsch um eine Medaille. Leider verlierten beide ihre letzte Partie. Morgunov darf sich trotzdem über Bronze freuen, Kristoferitsch fällt auf den 10. Rang zurück.

Dank einem starken Finale mit 3,5 Punkten aus 4 Partien gelingt Katharina Katter auch bei den Mächden Bronze.

Den Reigen der österreichischen Medaillen macht macht Paul Pilshofer in der U14 komplett. 6,5 Punkte reichen für Rang 3. Den sechsten Top-10 Platz holt Peter Balint in der U-12

Heute und morgen folgen in Novi Sad noch die Blitz-EM und eine Team-EM.  (wk, Foto: Turnierseite)

Offizielle WebsiteErgebnisse bei Chess-Results

Jugend EM Rapid & Blitz ab 27.12. in Novi Sad

Die Jugend-EM im Rapid & Blitz findetvom 27. bis 30. Dezember in Novi Sad, Serbien, statt. Fast 500 Spielerinnen und Spieler aus 29 europäischen Föderationen haben sich für die Veranstaltung angemeldet, die in 4 verschiedenen Meisterschaften ausgetragen wird:

Den Auftakt macht Jugend Schnellschach-EM (U8, U10, U12, U14, U16 und U18, offene Klasse und Mädchen) vom 27. bis 28. Dezember. Gespielt werden 9 Runden nach Schweizer System, mit 15 Minuten + 10 Sekunden Inkrement.

Die EM im Problemlösen wird am 28. Dezember ausgetragen. Hier gibt es drei Alterskategorien: U10, U14 und U18 in den Kategorien offene Klasse und Mädchen.

Die Jugendeuropameisterschaft im Blitzschach wird am 29. und 30. Dezember ausgetragen mit den gleich Kategorien wie im Schnellschach, ebenfalls mit 9 Runden Schweizer System. Die Zeitkontrolle ist 3 Minuten + 2 Sekunden Inkrement/Zug.

Das Finale ist die Jugend-Schnellschach-Mannschafts-EM am 29. Dezember in den Altersklassen U10, U14 und U18. Die Mannschaften bestehen aus 4 Spielern ohne Reserve aus demselben Verband. Das Turnier wird in 7 Runden nach dem Schweizer System ausgetragen, mit einer Spielzeit von 10 Minuten + 5 Sekunden Inkrement pro Zug.

Österreich ist mit Peter Balint, Lukas Dotzer, Alexander Gschiel, Paul Pilshofer, Le Minh Phu Nguyen, Marlene Katter, Marc Morgunov, Daniel Kristoferitsch, Katharina Katter und Konstantin Peyrer in den Altersklassen U12 bis U18 am Start. (wk)

Offizielle Website, Ergebnisse bei Chess-Results

BLJMM 2021 – Wien trumpft auf

Am heutigen Samstag (11.12.) wurden die Bundesländer-Jugend-Mannschaftsmeisterschaften, kurz BLJMM, erstmalig im Online-Format auf Tornelo ausgetragen. Der Modus blieb mit einem vollrundigen Mannschaftsturnier bei acht Spieler*innen aus diversen Alterskategorien (U8, U10, U12, U14, MU14, U16, U18, MU18) und der Schnellschach-Bedenkzeit von 10 Minuten + 5 Sekunden, wie auch in den Vorjahren, unverändert.

Insgesamt sechs Bundesländer nahmen die Herausforderung auf sich, erstmalig auf der Tornelo-Plattform, ein ÖSB-Turnier zu bestreiten. Bereits im Vorjahr, und auch heuer, wurden einige namhafte internationale Turniere, wie z.B. die Jugend-EM oder der Mitropa-Cup hybrid via Tornelo, ausgetragen. Während des Turniers waren alle Spieler*innen und Coaches en passant auf Zoom vernetzt, zwischen den Runden wurden in den LV-eigenen „Breakoutrooms“ auch sofort die spielerischen Leistungen begutachtet.

Am erfolgreichsten waren die Spieler*innen aus der Hauptstadt, die alle Matches mit insgesamt 32,5 von 40 möglichen Punkten klar für sich entscheiden konnten. Mit Laurenz Borrmann (U14, Brett 2), Paul Pilshofer (U16, Brett 3), Lukas Dotzer (U12, Brett 4), Lea Stadlinger (MU18, Brett 5), Emilia Deak-Sala (MU14, Brett 6) und Edgar Burger (U8, Brett 8) konnten auch drei Viertel der Wiener Delegation die Brettwertung dominieren.

Die Silbermedaille geht an das steirische Team, welches mit 5 Mannschaftspunkten und 20,5 Brettpunkten noch last minute die Tiroler auf den 3. Platz (17 Brettpunkte) verwiesen haben. Das direkte Duell gegen die gefürchteten Steirer konnte Tirol zwar mit 4,5 – 3,5 hauchdünn für sich entscheiden, doch drückte die schmerzvolle 0,5 – 7,5 Niederlage gegen Wien ordentlich auf die Zweitwertung. Je ein Brettpreis geht mit Daniel Ringbauer (U10, Brett 7) an die Steiermark und mit Arthur Kruckenhauser (U18, Brett 1) an die Tiroler. Platz 4 geht mit 21 Brettpunkten, was die zweithöchste Brettwertung des Turniers ist, jedoch „nur“ vier Mannschaftspunkten, an Niederösterreich, vor den Burgenländern und Vorarlbergern mit jeweils 3 Mannschaftspunkten.

Die Resonanz auf die reibungslose Austragung über Tornelo war sehr positiv, weshalb es am kommenden Wochenende (17. und 18.12.) auch eine österr. Blitz- und Schnellschach Jugend-Online-Meisterschaft geben wird. Die Anmeldung dazu ist bereits direkt auf der Plattform möglich. Für eine Registrierung auf Tornelo ist nur eine Mailadresse notwendig. (af)

Ergebnisse bei chess-results

17.12. (Start 17.00 Uhr):
ACF Youth Online Blitz Championship (U8-18) auf Tornelo

18.12. (Start 14.00 Uhr):
ACF Youth Online Rapid Championship (U8-18) auf Tornelo

Österr. Online Jugendmeisterschaften 2021

Die Österreichischen Blitz- und Schnellschach-Meisterschaften der Jugend werden heuer am 17. und 18. Dezember, nach den „over-the-board“ Meisterschaften im Oktober in St. Veit/Glan, auch im Online-Format ausgetragen. Ausgefochten werden die Titel der Österr. Online Meister*innen in den verschiedenen Alterskategorien, wobei Burschen und Mädchen gemeinsam spielen werden. Die Austragungsplattform ist wiederum Tornelo, was sich bereits am vergangenen Wochenende mit einem tadellosen Ablauf bei der BLJMM bewährt hat. 

Bereits über 50 Spieler*innen aus allen neun Bundesländern sind angemeldet, Nennungen sind durch Selbsteinschreibung direkt auf der Turnierseite noch bis 16.12. möglich. Zur Registrierung wird nur eine Mailadresse benötigt. Bei Rückfragen steht Jugendkoordinator und Turnierleiter Mario Schachinger mit Rat und Tat zur Seite. (af)

Ausschreibung

17.12. (Start 17.00 Uhr):

ACF Youth Online Blitz Championship (U8-18) auf Tornelo

18.12. (Start 14.00 Uhr):
ACF Youth Online Rapid Championship (U8-18) auf Tornelo


 

Österreichische Jugendmeister U8 und U10 in Leibnitz gekürt

Von Freitag bis heute Sonntag haben in Leibnitz die Österreichischen Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U8 und U10 stattgefunden. Organisiert hat sie der steirische Landesverband mit Turnierdirektor Mario Schachinger und Hauptschiedsrichter Hermann Wilfling.

Nach sieben Runden Schweizer System gibt es die folgenden Medaillengewinner:
B U-08: 1. Leon Chen Chicheng (ST), 2. Aryan Aboulenein-Djamshidian (W), 3. Daniel Fitschkin (W)
B U-10: 1. Nikolaus Wallinger (B), 2. Leo Radnaev (W), 3. Valentin Hutterer (OÖ)
M U-08: 1. Ailana Borgoiakova (W), 2. Amelie Busuioc (W), 3. Caroline Poppe (ST)
M U-10: 1. Yihan Wang (V), 2. Emma Steinhofer (B), 3. Kimia Aboulenein-lDjamshidian (W)

Wir gratulieren allen Medaillengewinnern herzlich! (wk)

Ergebnisse bei Chess-Results

Website Jugendschach