Blog Info Verband

ÖSB: Ausschreibung Stelle Sekretariat

Der Österreichische Schachbund schreibt eine Stelle für eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter in seinem Sekretariat in Wien aus.

Es handelt sich um eine geringfügige Stelle im „office management“ im Ausmaß von 10 Wochenstunden mit einer Entlohnung von 446,81 Euro monatlich.

Dienstort ist Wien. Die Stelle ist dem Präsidenten und dem Generalsekretär unterstellt. Die Arbeitszeit ist mit zwei fixen Tagen pro Woche am Montag und Donnerstag (bei Feiertagen ersatzweise Dienstag oder Freitag) vorgesehen. Fallweise ist eine Unterstützung bei Veranstaltungen des ÖSB auch in den Bundesländern erforderlich.

Wir erwarten:

- Sprachen: Deutsch und Englisch in Wort und Schrift.
- Kenntnisse im Office Management (Word, Excel, Powerpoint).
- Aufgeschlossenheit zu neuen Medien (Facebook, Instagram).
- Betreuung der Website des ÖSB mit dem Generalsekretär (Urlaubsvertretung).
- Administration FIDE Wertungen (Spieler An-/Abmeldungen, Turnierwertungen).
- Allgemeine Büroarbeiten, Postein-/Ausgang.
- Affinität zu Schach.
- Bereitschaft für Fortbildungen, insbesondere für einen Übungsleiterkurs und einen Schiedsrichterkurs bzw. für BSO Fortbildungsangebote.
- Arbeitsantritt im April 2020.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf senden Sie bitte bis spätestens 28. Februar 2020 an die folgende E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf ihr Interesse.

Christian Hurksy, Präsident
Walter Kastner, Generalsekretär

Download Ausschreibung (PDF)

Ratings 01.01.2020

Magnus Carlsen geht mit einer Elozahl von 2872 weiter als Nummer Eins der Welt in das Jahr 2020 und ist nun seit Juli 2011 ununterbrochen an der Spitze der Weltrangliste. Fabiona Caruana folgt mit einem Respektabstand von 50 Punkten. Über 2800 ist noch der Chinese Ding Liren. Carlsen führt auch im Rapid mit 2881 vor Ding Liren (2826) und Hikaru Nakamura (2829). Im Blitz liegt Carlsen mit 2887 allerdings hinter Nakamura mit 2900. Beste Frau ist weiter Yifan Hou mit 2664 vor ihrer chinesischen Landsfrau Wenjun Ju (2580) und der Inderin Humpy Koneru (2580). Im Rapid führt ebenfalls Hou vor Ju, im Blitz ist allerdings Weltmeisterin Kateryna Lagno mit 2608 die Nummer Eins. In der Nationenwertung führt Russland mit einem Schnitt von 2739 seiner Top-10 Spieler vor den USA (2715) und China (2705).

Österreich liegt mit einem Schnitt von 2512 am 41. Platz und hat Slowenien, Kasachstan und die Schweiz in Griffweite. Die Liste der Frauen ist derzeit auf der FIDE Website offenbar nicht verfügbar. Markus Ragger ist mit 2674 auf Rang 61 klar bester Österreicher und hatte 2019 im Schnitt eine Elozahl von 2682. Valentin Dragnev folgt mit 2546 vor Shengelia (2544), Stanec (2529) und Beim (2504). Beste Österreicherin bliebt Regina Theissl-Pokorna mit 2306 vor Newrkla (2238), Schnegg (2224), Exler (2218) und Anna-Christina Ragger (2209).

Pünktlich zu Jahresbeginn hat Heinz Herzog auch die Österreichischen Elozahlen publiziert. (wk)
FIDE Ratings ServerElozahlen AUT

2020 - 100 Jahre ÖSB

Der Österreichische Schachbund wurde am 12.12.1920 gegründet und feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Events. Den Auftakt machen vom 15. bis 23. Februar die Staatsmeisterschaften im klassischen Schach in Graz. Das Turnier wird im Gedenken an Eva Moser ausgetragen, die 2019 leider viel zu früh verstorben ist. Eva Moser und Markus Ragger sind die herausragenden Spieler des ÖSB seit der Aufnahme 2005 in die österreichische Sportfamilie.

Die Österreichischen Meisterschaften der Jugend U12-U18 sowie der Senioren folgt vom 3. bis 9. April in St. Veit an der Glan. Im Juni wird der ÖSB seine Fest-Broschüre 100 Jahre ÖSB offiziell präsentieren. Im September werden vom 4. bis 6. die Staatsmeisterschaften im Rapid/Blitz in Graz ausgetragen. Zudem folgt in diesem Monat ein Großmeisterturnier mit Markus Ragger in Wien. Der internationale Höhepunkt ist die Ausrichtung des Vereins-Europacups vom 5. bis 13. Oktober in Mayrhofen im Zillertal. Hier darf mit der Teilnahme vieler Top-Stars gerechnet werden kann. Abschließend sind vom 10. bis 13. Dezember die Jugendmeisterschaften im Rapid/Blitz in St. Veit geplant.

Der Österreichische Schachbund dankt allen Spielern, Funktionären und Schachinteressierten für ihr Engagement im Schachsport, hofft auf rege Teilnahme bei den Jubiläumsveranstaltungen und wünscht allen ein GESUNDES UND GLÜCKLICHES JAHR 2020! (wk)

CBTV Austria: Donnerstag, 2. Jänner mit J.D. Schloffer

Nationalspielerin Jasmin Schloffer bespricht mit mir Pläne in der Karlsbader Struktur – mit Konzentration auf Angriffsmotive abseits des berühmten Minoritätsangriffs. Die Strukturen entstehen aus zahlreichen Abspielen, u.a. Damengambit Abtauschvariante, Caro Kann Abtauschvariante, Londoner-System, …

Nach einem kurzen Streifzug durch diese Zugfolgen nehmen wir einen Klassiker von Weltmeister Petrosian als Ausgangspunkt, um anschließend eine spannende Partie aus der 1. Bundesliga genauer zu analysieren. 

Ausgestrahlt wird die Sendung heute Donnerstag, dem 2. Jänner 2020 ab 16:00 Uhr auf www.schach.de (dort gibt es auch die Software gratis zum Download) im Raum Übertragungen (dann den Reiter Partien wählen). Wer die Sendung live verpasst findet sie später in unseren Archiven. Alle Sendungen werden am Videoserver von ChessBase und auf YouTube archiviert. (wk, Text: Harald Schneider-Zinner)
CBTV Austria Sendung 57 (Ausschreibung)
Infoseite ChessBase TV Austria