German English Russian Spanish

Fotogalerie

190319 em r1Die Europameisterschaft 2019 hat gestern in Skopje mit der ersten Runde begonnen. Den Österreichern gelingt ein makelloser Auftakt. Markus Ragger, Valentin Dragnev, Andreas Diermair, Peter Schreiner und Felix Blohberger sind allesamt in der ersten Hälfte der Startrangliste und bekommen es daher mit eloschwächeren Spielern zu tun. Sie bewältigen diese Aufgabe mit 5:0 eindrucksvoll. Markus Ragger spielt als Nummer Acht der Setzliste auf den Live-Brettern und überspielt den Serben Miodrag Perunovic überzeugend. Das ist nicht selbstverständlich, wie einige Überraschungen der ersten Runde zeigen. So gelingt dem Litauer Paulius Pultinevicius (2429) mit Schwarz gegen Rauf Mamedov (2701) ebenso ein Sensationssieg wie Goran Todorovic (2429) gegen Pavel Eljanov (2682). Von den Top-10 Spielern kommen Tomashevsky, Dubov, Saric, Vallejo Pons und Korobov über Remisen nicht hinaus. Heute ist Ragger als einziger Österreicher gegen den Norweger Johan Sebastian Christiansen (2539) in der Favoritenrolle. Alle anderen Österreicher bekommen es mit spielstarken Großmeistern der 2600-er Kategorie zu tun und spielen heute an den Live-Brettern. Nur Blohberger verpasst die Direktübertragung der 50 Spitzenbretter um einen Tisch. Die zweite Runde beginnt um 15:00 Uhr MEZ. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteECUErgebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt