German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Turniere AUT

In der fünften Runde des erstmals ausgetragenen "International Styrian Open" in Bad Gleichenberg übernimmt der Frauentaler Andreas Diermair mit einer Glanzpartie gegen GM Marko Tratar die alleinige Führung vor den GM`s Jankovic, Chatalbashev, Milanovic und IM Georg Fröwis, die mit je 4 Punkten einen halben Zähler zurück liegen. Gegen Tratar opfert Diermair früh die Qualität, zeigt sich aber bestens vorbereitet und überspielt den Slowenen sehenswert. Zuvor besiegte Diermair in der dritten Runde GM Ante Brkic und remisierte tags darauf gegen GM Jankovic. Im Feld der Verfolger sind mit je 3,5 Punkten neben Elofavorit Perunovic auch die Österreicher Danner, Schreiner, Wallner und Pötz. Eva Moser musste gegen Kokol und Danner bereits zwei Niederlagen hinnehmen. In der B-Gruppe dominiert die zahlreich vertretene Schachjugend. Michael Tölly, Balint Kiss und Attila Czupor führen mit je 4,5 Punkten vor Yu Wu und Leo Kretschmer (je 4). Michaela Hapala führt die Gruppe der Spieler/innen mit je 3,5 Zählern an. Das ist bemerkenswert, ist die Niederösterreicherin doch nur Nummer 28 der Setzliste. In der C-Gruppe führt Johann Flanitzer (5 Punkte) vor Karl-Heinz Zehentner, Prato Simon und Fabian Weger (alle 4). Ein durchgeführtes Blitzturnier gewann Peter Schreiner vor Andreas Diermair und Vladimir Okhotnik (alle 8,5/11). In Summe sind in der geräumigen Gleichenberger Mehrzweckhalle 151 Spieler/innen an den Schachbrettern im Einsatz. (wk)
Turnierseite
Ergebnisse/Partien bei Chess-Results: Gruppe A, Gruppe B, Gruppe C
Live-Übertragung

Rainer Buhmann, der einzige Großmeister in der 43 Teilnehmer großen A-Gruppe des 32. Jaques Le Mans Open in St. Veit, führt nach sechs Runden mit fünf Punkten vor einem sensationell aufspielenden Marco Staggl und Florian Sandhöfner. Immerhin musste Buhmann bereits zwei Remisen gegen Leon Mazi und Helmut Kummer abgeben. Der junge Grazer Marco Staggl überrascht als Nummer 21 der Setzliste mit 4,5 Punkten bisher ohne Niederlage. In der 111 Teilnehmer großen B-Gruppe führt mit Philipp Egger, Michael Wais und Andreas Schindele ein Trio mit je 5 Punkten. Das "Jugend-Open" wird mit sieben Jugendlichen heuer als dopperundiges Rundenturnier ausgetragen. Nach der neunten Runde scheinen Florian Isola und Ivan Kopas um den Sieg zu kämpfen. Beide führen mit je 6,5 Punkten vor Peter Hirsnik (5,5).  (wk)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Morgen startet in Österreich der Schachsommer. Eines der beiden Eröffnungs-Open wird vom 6. bis 13. Juli in St. Veit ausgetragen. Es ist bereits die 32. Auflage des internationalen Jacques Lemans Open. Gespielt werden in der Blumenhalle 9 Runden, wobei die Beginnzeit unter der Woche am Abend um 19:00 Uhr ist. Die A-Gruppe wird international gewertet. Vorangemeldet sind 42 Spieler, darunter mit Rainer Buhmann ein Großmeister. Gespielt werden zudem eine national gewertete B-Gruppe (98 Voranmeldungen) und ein Jugendopen. (wk)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Erstmals ausgetragen wird im steirischen Bad Gleichenberg ein "International Styrian Open". Das Turnier liegt am klassischen Oberwart Termin. Oberwart wird heuer nicht mehr ausgetragen wird. Bad Gleichenberg bietet einen Preisfonds von 25.000 Euro, den höchsten aller Sommer-Open in Österreich. Die Preisgestaltung sieht eine Vielzahl an "Österreicher-Preisen" und "Kategoriepreisen" vor. Zudem bietet die Organisation Zimmer mit Vollpension bereits ab 33,- Euro. Gespielt wird in der geräumigen Tennishalle von Bad Gleichenberg. In der A-Gruppe sind mit Perunovic, Brkisc, Chatalbashev, Jankovic, Sebenik, Kunin, Tratar und Milanovic bereits 8 Großmeister vorangemeldet. GM-Normen sind daher möglich. International gewertet wird aber auch die B-Gruppe. Darüber hinaus wird eine national gewertete C-Gruppe gespielt. In Summe werden zwischen 150 und 200 Teilnehmer/innen erwartet. Karl Theny wird für eine Live-Übertragung der Spitzenbretter sorgen. (wk)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results: Gruppe A, Gruppe B, Gruppe C
Live-Übertragung

Das 20. Schachopen in Ratten gewinnt Lukas Handler vor seinem steirischen Landsmann und Kaderkollgen Peter Schreiner. Er verzichtet in der Schlussrunde mit Schwarz sein Schicksal herauszufordern. Dritter wird Thomas Manhardt vor Wiens Talent Christoph Menezes und Rattens Hausherrn Christopher Schwarhofer. Georg Danner muss sich mit Rang 10 begnügen. Die B-Gruppe gewinnen mit Florian Mostbauer und Wolfgang Fecker die beiden Elofavoriten vor Fürstenfelds Talent Michael Tölly und Thomas Adler. Alle vier Spieler sind punktegleich. In der C-Gruppe steht sensationell der neunjährige Burgenländer Dominik Horvath mit 4,5 Punkten vor Wolfgang Loreth (4) am höchsten Treppchen des Siegerpodests. In der D-Gruppe ist Franz Feuchtenhofer siegreich. Ganze Arbeit geleistet hat das Organisationsteam mit Günter Kaiser und Obmann Harald Göslbauer. Beide hätten sich allerdings zum Jubiläum ein paar Teilnehmer/innen mehr gewünscht, auch wenn die Beteiligung mit 115 Spieler/innen keineswegs schlecht war. Keine Problem hatte das Schiri-Duo bestehend aus Margit Almert und Hermann Wilfling. (wk, Foto: Almert)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner