German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Sonstiges

140516 SchachnovelleDas Pygmalion Theater feiert am 23. Mai die 150. Vorstellung seiner Erfolgsproduktion "Die Schachnovelle" mit einer Schach-Simultanvorstellung von Michael Ehn. Ehn ist bekannt als der führende Schachhistoriker des deutschsprachigen Raums, als Journalist, Autor und nicht zuletzt als ausgezeichneter Schachspieler. Ehn wird am 23. Mai ab 18:00 Uhr auf zehn Brettern gegen Besucher/innen antreten. Die Teilnahme am Simultan ist kostenlos. Kiebitze sind willkommen. Die 150. Vorstellung beginnt anschließend um 20:00 Uhr. (wk, Info: Michael Ehn)
Info Schachnovelle im Pygmalion Theater, Kartenreservierung

140324 ragger kopinits"Schach schreibt derzeit wieder Geschichte, noch dazu eine mit Pep. Im November des Vorjahrs schaffte der 24-jährige Norweger Magnus Carlsen, der besser aussieht als Justin Bieber und vermutlich mehr in seiner Birne hat als die meisten in seinem Alter, den Sprung von den Sport- auf die Klatschseiten der Magazine. Nachdem er sich in Indien zum Schachweltmeister gekürt hatte. Und auch Österreichs beste Schachspieler haben mehr als nur Königsangriffe und Damenopfer zu bieten: Die Nummer eins unter den wettkampfmäßig spielenden Männern und die Nummer zwei bei den Damen sind ebenso jung wie Schach- und Mode-Ikone Carlsen. Und sie sind darüber hinaus ein Paar." (wk, Text: Auszug aus dem Artikel)
Kurier - Online, Zum Artikel...

140127 werbungDie englische Website von ChessBase bringt heute einen Artikel zum Schach in der TV Werbung. Üblicherweise arbeiten Werbeagenturen eher im Print-Bereich mit Schach um "Intelligenz" zu verkörpern und mit dem Produkt des Herstellers zu verbinden. Albert Silver zeigt in diesem Artikel aber eine ganze Reihe von Spots die Schach in der TV Werbung verwenden um Luxus-Autos, Mobiltelefone, Getränke oder Sport an den Mann zu bringen. (wk, Foto: ChessBase)
ChessBase Artikel "Chess in TV commercials"

140324 novkovic 2bNeuerscheinungen von österreichischen Autoren auf dem deutschsprachigen Schachbuchmarkt sind selten. So gesehen ist Milans Erstlingswerk für die Schachfans sicher eine Riesenüberraschung. Milan steht seit mehr als 30 Jahren im Bann des königlichen Spiels. Als Spieler, der es 2012 bis ins österreichische Nationalteam geschafft hat, in den letzten Jahren zunehmend auch als erfolgreicher Trainer. Aus der Fülle des Materials ist eine mitreißende Sammlung persönlicher Erfahrungen entstanden mit starkem regionalen Bezug. Das Buch ist eine Pflichtlektüre für alle, die Milans schachliche Wege schon gekreuzt haben. Allerdings ist die "Gefahr", dem Charme dieser sehr persönlichen Erlebnisschilderung zu erliegen für jeden Schachfreund immens groß, der selbst immer wieder sein ganz besonderes Abenteuer auf den 64 Feldern sucht. Kein geringerer als der renommierte Joachim Beyer Verlag bringt Milans erstes Schachbuch in einer Qualitätsausgabe heraus. Das Buch kann auch über den Autor, auf Wunsch gerne handsigniert und mit persönlicher Widmung bezogen werden. Bestellwünsche, Kommentare und Fragen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (wk, Text: Website SK Hohenems)

Einführung und Leseprobe

"Wegen ihm liegt eine für viele etwas verstaubte Nischensportart plötzlich wieder im Trend: Magnus Carlsen, 22, Superhirn mit verschmitztem Lächeln, Norweger. Und aktueller Schachweltmeister". So leitet der Moderator einen Beitrag über Magnus Carlsen und seinen WM-Erfolg gegen Anand im ZIB Magazin ein. Wie wahr, wie wahr. Schach ist im Aufwind. Carlsen bringt seine Sportart seit langem wieder einmal in das offizielle Nachrichtenmagazin des ORF, die ZIB. Darüber darf sich die Schachgemeinde freuen. Vielleicht gelingt es dem neuen norwegischen Weltmeister ja auch noch so manche "verstaubte Ansicht" über angebliche Randsportarten zu ändern. Eine etwas vertiefende Beschäftigung mit einem Sport, der 181 Mitgliedsföderationen hat und dem in manchen Ländern die gleiche Bedeutung zukommt wie in Österreich dem Schifahren, könnte durchaus dazu führen... (wk, Foto: ORFTVTHEK)
ZIB Beitrag in der ORF TVTHEK 

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt