German English Russian Spanish

Fotogalerie

161229 EM Jug rap blitzÖsterreichs Auswahl holt bei den Jugend Europameisterschaften im Schnellschach in Novi Sad drei Medaillen. In der U18 stehen mit Valentin Dragnev und Martin Christian Huber gleich zwei Österreicher am Podest. Dragnev vergibt eine mögliche Goldmedaille ausgerechnet mit einer Niederlage gegen Huber, darf sich aber über Silber hinter dem Kroaten Jadranko Plenca freuen. Zudem gewinnt Dragnev das anschließende "Superfinal" der Medaillengewinner. Huber holt sich mit 6,5 Punkten die Bronzemedaille. Das gleiche Kunststück gelingt Dominik Horvath mit einem tollen Finish im Bewerb U14. Horvath gewinnt vier Partien in Serie und springt damit noch auf das Podest. Florian Mesaros verpasst in der U16 eine weitere Medaille erst mit einer Niederlage in der Schlussrunde und landet ebenso wie Denise Trippold (M U18) am sechsten Platz. Ein fünfter Platz gelingt Felix Blohberger in der U14. Anna Lena Schnegg wird Achte, Lukas Leisch und Magdalene Mörwald landen jeweils am 14. Platz. Heute folge in Novi Sad der Team-Bewerb im Schnellschach. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results: Schnellschach, Schnellschach Team

Partner