German English Russian Spanish

Fotogalerie

Österreichs Aushängeschild Markus Ragger befindet sich gerade auf dem Weg nach Norwegen wo in Tromsö am Sonntag der World-Cup 2013 startet. 126 Teilnehmer und 2 Teilnehmerinnen (Judit Polgar und Yifan Hou) werden im K.O.-System um zwei Plätze für das Kandidatenturnier 2014 spielen. Ragger trifft zum Auftakt auf den Russen Ivan Popov. Von der Elozahl her ist das ein etwa ausgeglichenes Match. Popov hat aktuell 2644, Ragger mit 2680 um 36 Punkte mehr. Die erste Partie wird am Sonntag um 15:00 Uhr Ortszeit gestartet, Runde zwei follgt am Montag. Im Falle eines Gleichstandes wird am Dienstag ein Tie-Break mit Schnellschachpartien. Die Partien im Klassischen Schach werden mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten plus 30 Minuten und 30 Sekunden Zeitgutschrift pro Zug gespielt. Ein notwendiges Tie-Break wird bis zur Entscheidung gespielt. Erste Stufe sind zwei Schnellschachachpartien mit je 25 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug. Gibt es keine Entscheidung folgen zwei Partien mit je 10 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug. Sollte das Match weiter gleich stehen gibt es 2 Blitzpartien mit je 5 Minuten plus 3 Sekunden pro Zug. Endet auch dieses Mini-Match unentschieden entscheidet der "Sudden Death": Weiß bekommt 6 Minuten, Schwarz 4 Minuten Bedenkzeit. Eine Zeitgutschrift von 3 Sekunden pro Zug gibt es erst ab dem 61 Zug. Im Falle eines Remis ist Schwarz eine Runde weiter. Alle Partien des World Cups werden auf der Turnierseite live übertragen. Zudem wird es ein Live-Kommentatoren-Team geben. (wk, Foto: Ragger)
Turnierwebsite

Partner