German English Russian Spanish

Fotogalerie

180604 norway chess r6In der sechsten Runde stoppt Wesley So beim Norway Chess in Stavanger den bisher groß aufspielenden Lokalmatador und Weltmeister. Magnus Carlsen spielt gegen die slawischen Abtauschvariante abseits der Hauptvarianten, erhält in Folge einen schlechten slawischen Läufer und muss zudem einen Bauern geben. Der erste Sieg von So und die erste Niederlage von Carlsen machen das Turnier wieder völlig offen. Carlsen führt zwar weiter mit dreieinhalb Punkten aus sechs Partien, So folgt aber mit drei aus fünf. Die unterschiedlich Anzahl der Partien liegt am Rückzug Ding Lirens. Der Chinese musste nach einem Radunfall operiert werden und konnte das Turnier nach der dritten Runde nicht fortsetzen. Seine bisherigen Ergebnisse, drei Remisen, fallen aus der Wertung. Heute würde Carlsen gegen Ding spielen und hat daher eine Pause. Zuvor konnten in der vierten Runde Aronian und Karjakin Siege gegen Mamedyarov und Vachier-Lagrave einfahren. In der fünften Runde holt Caruana mit seinem ersten Sieg Karjakin wieder auf die 50%-Marke zurück, wonach Carlsen wieder einen Punkt Vorsprung hatte, bis er eben gestern über So stolperte. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt