German English Russian Spanish

Fotogalerie

150224 grandprixEvgeny Tomaschevsky steht beim Grand Prix Turnier in Tiflis nach acht von elf Runden knapp vor dem Sieg. Tomashevsky führt mit vier Siegen und vier Remisen mit einem Punkt Vorsprung auf Dmitry Jakovenko und eineinhalb auf Teimour Radjabov. Die ersten drei sind alle ungeschlagen. Die Elofavoriten Alexander Grischuk und Anish Giri liegen mit vier bzw. dreieinhalb Punkten nur im Mittelfeld. Schlecht ergeht es auch Peter Svidler und Dmitry Andreikin, die jeweils drei Niederlagen hinnehmen mussten und am Tabellenende liegen. Erfangen hat sich hingegen Baadur Jobava nach seinem katastrophalen Start mit einem Remis aus vier Partien. Gestern gelingt dem Georgier gegen Svidler sein dritter Sieg im Turnier. Nach diesem Zwischenspurt mit 3,5/4 liegt er bei 50%. Heute ist Ruhetag, die Schlussrunden folgen von Mittwoch bis Freitag. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

Partner