German English Russian Spanish

Fotogalerie

191103 chess960Der Amerikaner Wesley So ist der erste offizielle Weltmeister im Schach 960. In Finale lässt So Magnus Carlsen keine Chance. Nach einem Auftaktremis gewinnt er die zweite Partie "slow rapid" Modus mit einem brillianten Turmopfer und legt tags darauf zwei weitere Siege nach. Im "fast rapid" benötigt er nur noch zwei Partien um mit einem weiteren Sieg und einem Remis den Titel mit 13,5:2,5 zu erringen. Es ist wohl der größte Erfolg von Wesley So, der 1993 in den Philippinen geboren wurde und 2014 in die USA wechselte. Magnus Carlsen hingegen muss die größte Schmach seiner Karriere zur Kenntnis nehmen.

Im Match um Platz 3 geht es Fabiano Caruana kaum besser als seinem WM-Konkurrenten des Vorjahres im klassischen Schach. Er wird von Ian Nepomniachtchi ebenfalls klar mit 12,5:5,5 auseinandergenommen.

Der Weg der ersten WM 960 war zuvor lang. Zwischen April und August fanden viele offene Turniere statt. Die Besten 84 Spieler und 12 eingeladene Spieler qualifizierten sich für sechs K.O.-Turnier mit jeweils 16 Spielern. Die Sieger waren Nepomniachtchi, Alireza Firouzja, Vidit Gijrathi, Peter Svidler, Vladimir Fedoseev and Wesley So. Dazu kamen für das Viertelfinale noch Hikaru Nakamura and Fabiano Caruana. Im Viertelfinale haben sich letzlich Caruana, So und Nepomniachtchi durchgesetzt. Magnus Carlsen hat das Feld für die Semifinali komplettiert. Alle Turniere und Matches bis zum Semifinale wurden online ausgetragen. Erst im Semifinale und Finale wurden die Matches in Norwegen "over the board" gespielt. (wk, Foto: FIDE)
Turnierseite, FIDE

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt