German English Russian Spanish

Fotogalerie

180222 rag nis r5Markus Ragger steht in der fünften Partie im Match gegen Nisipeanu mit dem Rücken zur Wand. Der Deutsche wählt in seiner dritten Schwarzpartie erstmals nicht die Caro-Kann Verteidigung. Ragger umgeht Russisch mit dem Läuferspiel. Nisipeanu erhält eine starken Freibauern auf e3 der Ragger das Leben schwer macht. Dank zäher Verteidigung - und wohl auch weil der Deutsche seine beste Chance verpasst - rettet Ragger die Partie in eine Dauerschach. Das Match steht 2,5:2,5. Die Entscheidung fällt daher in der heutigen letzten Partie ab 17:00 Uhr im Grazer Hotel Novapark und live im Internet. Im Graz Open führen nach der gestrigen zweiten mit Doppelrunde mit Socko, Deac, Sebenic und Dastan vier Großmeister. Die besten Österreicher sind Florian Schwabeneder und Christoph Menezes mit fünf Punkten auf den Plätzen 11 und 12. Menezes gelingt in der siebenten Runde ein Schwarzsieg gegen GM Johann Hjartarson. Heute treffen die beiden Österreicher im direkten Duell aufeinander. Der Rückstand zum Führungsquartett beträgt einen Punkt. Dominik Horvath verliert das Österreicherduell gegen Gert Schnider, punket am Nachmittag aber gegen Ulrich Rohrmüller voll. Die IM-Norm Chance lebt. Heute wartet der Ungar Istvan Almasi. (wk)
Ragger-Nisipeanu: Partie 1Partie 2Partie 3, Partie 4, Partie 5     
ErgebnisseFotos in der ÖSB Fotogalerie
Graz Open: TurnierseiteErgebnisseFotos
Live-Übertragung

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt