German English Russian Spanish

Fotogalerie

190606 stockerauVon 30. Mai bis 2. Juni rauchten bei der 17. Auflage des Raiffeisen Schach-Opens in Stockerau wieder die Köpfe. 127 Schachspielerinnen und Schachspieler, eingeteilt in 3 Kategorien (A-, B- und C-Turnier), kämpften in 5 Runden um die Punkte. Erstmals wurde das Turnier im stilvollen Ambiente des Veranstaltungssaals der Raiffeisenbank in Stockerau ausgetragen; für hervorragende Spielbedingungen war also gesorgt. Sehr erfreulich war die hohe Zahl an teilnehmenden Jugendlichen in allen 3 Kategorien. Das A-Turnier (52 Teilnehmer) war heuer wieder äußerst stark besetzt, neben GM Nikolaus Stanec fanden sich auch die IMs Georg Kilgus, Lokalmatador Mag. Harald Grötz und Helmut Kummer in der Raiffeisenbank Stockerau ein. Mitfavoritin auf den Titel war auch die mongolische Spitzenspielerin IM Nomin-Erdene Davaademberel. Schließlich kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Topgesetzten, Vorjahressieger Niki Stanec und Georg Kilgus. Nachdem das direkte Duell in der letzten Runde unentschieden endete, entschied die Zweitwertung zugunsten von IM Kilgus. Rang 2 ging an den vielfachen Staatsmeister GM Niki Stanec, dicht gefolgt von Jungstar Konstantin Peyrer, der ebenfalls 4,5 Punkte erzielte. Beste Dame im Feld wurde IM Nomin-Erdene Davaademberel, der Jugendpreis ging an Alexander Rosol und den Seniorenpreis S50 gewann der Stockerauer Reinhard Pesek. Im B-Turnier (bis 1900 Elo) siegte Davaademberel Purevdorj aus der Mongolei mit 4,5 Punkten vor Thomas Krutzler, Kurt Broneder und Nachwuchstalent Philip Rosol (jeweils 4 Punkte). Das C-Turnier (bis 1600 Elo) wurde zur Beute des jungen Lukas Dotzer (U10!!), der sich knapp vor Sem Manukyan durchsetzte (je 4,5 Punkte). (wk, Text: Christian Leupold, Foto: Arnold Weiß)
Website Veranstalter, Ergebnisse, Fotos

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt