German English Russian Spanish

Fotogalerie

141114 em jug schnellSensationell endet die Jugend Europameisterschaft im Schnellschach in Tallin. Florian Mesaros (U14) und Valentin Dragnev (U16) gewinnen ihre Altersklassen und holen die ersten Europameistertitel in der österreichischen Schachgeschichte. Beide gewinnen souverän mit 7,5 Punkten aus 9 Partien und einem ganzen Punkt Vorsprung auf die Konkurrenz. Einen dritten Titel verpasst Anna-Lena Schnegg nur knapp. Bei den Mädchen U16 beendet die Tirolerin punktegleich mit der Polin Ewa Harazinksa und der favorisiteren Estin Mai Narva das Turnier. Nach Feinwertung gibt es für Schnegg hinter der Harzinska die Silbermedaille. Aber auch das übrige rot-weiß-rote Team schlägt sich wacker. In der U-18 landen Kessler und Menezes auf den Rängen 5 und 6. Huber wird in der U16 ebenso Siebenter wie Chiara Polterauer bein den Mädchen U14 und Marc Morgunov in der U10. Einzig Dominik Horvath muss sich nach einer großen Rochade in den Schlussrunden mit 4,5/9 und Rang 20 in der U12 zufrieden geben. Morgen folgt der Teambewerb im Schnellschach und am Sonntag noch das Blitzturnier. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse Schnellschach (U08-U18)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt