German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

191012 wm1418Marc Morgunov erreicht bei der Jugend WM in Indien in der Altersklasse U14 mit zwei Remisen in den Schlussrunden ungeschlagen einen ausgezeichneten 5. Platz. Heute erreicht Morgunov gegen den Amerikaner Alex Kollay in einem Tarrasch-Franzosen mit Weiß eine bessere Stellung. Nach dem Tausch der Leichtfiguren und der Türme sind die Bauernschwächen in der gegnerischen Stellung aber nicht mehr zu nützen. Ein Sieg hätte sogar Silber gebracht. Felix Bohberger vergibt seine Chancen auf einen Top-10 Platz in der zehnten Runde gegen den Armenier Artur Davtyan. Blohberger steht klar besser, nach einer Ungenauigkeit erhält Davtyan ausreichendes Gegenspiel. Doch Blohberger will weiter gewinnen und weicht einer möglichen Zugwiederholung aus. Plötzlich ist er in der Defensive und die Partie kippt vollends. Heute remisiert Blohberger und erreicht noch gute 6,5 Punkte. Das ist der geteilte 12. Platz, nach Feinwertung Rang 21. 

Gastgeber Indien glänzt mit insgesamt sieben Medaillen in den insgesamt sechs Bewerben, eine davon strahlt in Gold. In der Statistik reicht aber nur zum zweiten Platz hinter Russland mit drei Goldmedaillen und fünf insgesamt. Medaillen holen auch Kasachstan, Aserbaidschan, Armenien und Iran. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

191011 wm1418Die Weltmeisterschaften der Jugend in den Altersklassen U14 bis U18 in Indien gehen in ihre entscheidende Phase. In der U14 der Burschen gab es gestern an den Spitzenbrettern vier Siege. Einer davon gelang Marc Morgunov mit Schwarz gegen den topgesetzten Inder Maralakshikari Sreeshwan. Zwei Runden vor Schluss führt Aydain Sulaymanli (AZE) mit 7,5 Punkten vor Srihari, Abinandhan (biede IND), Morgunov und Vo  Pham (VIE, alle 7). We relativ bei den Jugend-Weltmeisterschaften die Elozahlen sind demonstieren in dieser Gruppe Abinandhan und Vo Pham. Sie mischen mit einer Elozahl von 1830 bzw. 1807 ganz vorne mit. In der U18 führt der Inder Praggnanandhaa mit 7,5 Punkten vor dem Elofavoriten Shant Sagsyan aus Armenien (7) und einer vierköpfigen Gruppe mit 6,5 Punkten. Felix Blohberger remisierte seine letzten beiden Partien und ist in der Gruppe der Verfolger mit sechs Punkten derzeit am 12. Platz. In den nächsten beiden Runden geht es um einen Top-10 Platz. Heute trifft Blohberger auf den Armenier Artur Davtyan, Morgunov spielt mit Schwarz gegen den Inder Srihari. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

191002 wm 1418Die Weltmeisterschaften der Jugend in den Altersklassen U14 bis U18 beginnen heute in Mumbai, Indien. Am Start sind 462 Jugendliche aus 64 Nationen. Österreich ist mit Felix Blohberger bei den Burschen U18 und mit Marc Morgunov bei den Burschen U14 vertreten. Zum Auftakt sind beide in der Favoritenrolle. Blohberger spielt heute gegen den Letten Aleksandrs Brikers, Morgunov gegen den Belgier Nils Heldenbergh. In der Setzliste ist Blohberger die Nummer 11, Morgunov die Nummer 13. Platzierungen in den Top-10 sind daher das erklärte Ziel. Die erste Runde beginnt um 15:00 Uhr Ortszeit, das ist 11:30 MEZ. Auf der Turnierseite wird eine Live-Übertragung angeboten. (wk)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

191017 wm1418Die Weltmeisterschaften in den Altersklassen U14, U16 und U18 im indischen Mumbai zeigt eine klare Übermacht der Gastgeber, die in allen sechs Gruppen nach sechs Runden jeweils mehrere Spieler in den Top-10 haben. Besonders krass ist es bei den Buben U14 mit sechs Platzierungen. Dazu kommen noch zwei Polen, ein führender Aserbaidschaner und Österreichs Marc Morgunov auf Rang neun. Marc hält mit drei Siegen und drei Remisen bei viereinhalb Punkten. Gut hält sich auch Felix Blohberger in der U18. Felix konnte bisher alle Weißpartien gewinnen, musste aber mit Schwarz auch zwei Niederlagen einstecken. In der Zwischenwertung liegt er mit vier Punkten am 15. Platz. Heute kommt es zu einem Ländermatch gegen Indien. Marc spielt gegen Aditya Samant, Felix gegen Visal Sibi. Die Live-Übertragung der siebenten Runde beginnt um 11:00 Uhr MEZ. Morgen folgt bei der WM ein Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

190912 wyrbcc 2Dominik Horvath feiert bei der Blitz-WM in der U16 einen Start-Ziel-Sieg, wie Bundesjugendtrainer Siegfried Baumegger berichtet. Nach Silber im Schnellschach startet der Burgenländer in Blitzbewerb mit sechs Siegen in Serie und kann sich nach einem Ausrutscher gegen Alonso Garcia und einem weiteren Sieg gegen Garcia Gimenez in der Schlussrunde gegen den Polen Michal Koziorowicz ein Remis erlauben um mit siebeneinhalb Punkten die Goldmedaille und den Weltmeistertitel zu sichern. Am Podest stehen noch der Vietnamese Duck Tri Ngo und der Spanier Pedro Antonia Gines Esteo, der im Rapid gewonnen hatte. Konstantin Peyrer liegt nur einen halben Punkt hinter einem Medaillenplatz und teilt die Ränge fünf bis acht. Felix Blohberger startet mit zwei Siegen in der U18 verspielt dann aber seine Chancen mit vier Niederlagen in Serie. Drei Siege am Ende bringen ihn noch in jene Gruppe, die mit fünf Punkte die Ränge sechs bis dreizehn teilt. Lucas Van Foreest wird Doppelweltmeister. Er gewinnt nach seinem Titel im Schnellschach überzeugend im Blitz mit siebeneinhalb Punkten und einem Punkt Vorsprung auf Anh Khoi Nguyen und Daniel Claros Ledesma. Österreich darf sich über den ersten Weltmeistertitel seiner erfolgreichen Jugend nach fünf Europameistertiteln in den Jahren 2016 bis 2018 freuen. Es ist zudem die 25. Medaille der österreichischen Schachjugend seit 2015 bei einer Jugend-WM oder Jugend-EM. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt