German English Russian Spanish

Fotogalerie

Am 10. Juni beginnt die 26. Fernschach Weltmeisterschaft und zwei Österreicher sind im Finale mit dabei. Tunc Hamarat löst seine Option als 16. Weltmeister und sucht noch einmal den Reiz eines Finales. Sein Ziel ist klar. Er will der Beste sein. Kometenhaft ist der Aufstieg des zweiten Österreichers im Finale. Friedrich Rattinger stammt aus der Krieglacher Fernschachschmiede und startet seine Karriere erst 2004 mit der 2. Steirischen Landesmeisterschaft, die er auf Anhieb gewinnt. In Folge gewinnt Rattinger fast alle Turniere an denen er teilnimmt, ist derzeit mit 2658 auf Rang 16 bester Österreicher der ICCF Rating List, schafft innerhalb von fünf Jahren die WM-Qualifikationsmühle und wird hinter dem Holländer Ron Langeveld als Nummer 2 in das Finale starten. Gespielt wird auf dem ICCF Server, der eine einfache Verwaltung der Partien ermöglicht. Bei 17 Teilnehmern und 50 Tagen Bedenkzeit für 10 Züge werden wir erst 2011 wissen ob wieder ein Österreicher nach der WM-Krone greifen kann. (wk, Foto: Wolfgang Riemer)
ICCF, 26. Fernschach WM-Finale
Special Tunc Hamarat

Partner