German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die Chinesin Xu Yuhua gewinnt mit einem guten Finale das zweite Damen Grand Prix Turnier in Nanjing mit 8/11 bei eine Performance von 2619. Die Georgierin Nana Dzagnidze kämpfte lange an der Spitze teils mit der Französin Marie Sebag, aber trotz eines Sieges im direkten Duell gegen Yuhua reicht es nur für Rang 2. Schuld sind vier Remisen in Serie in den Schlussrunden. Noch schlimmer erwischt es Sebag. Sie führt nach der 8. Runde holt aber dann nur noch 0,5/3 und muss sich hinter Zhao Xue mit Rang 4 begnügen. Die Armenierin Lilitz Mkrtchian, hierzulande bestens bekannt wegen ihres WM-Fights mit Eva Moser in Nalchik 2008, belegt punktegleich mit Sebag und Ju Wenjun Rang 5. In Summe produzieren die 12 Damen in 11 Runden 44 Siege bei nur 22 Remisen. (wk, Foto: Turnierseite)
FIDE Turnierseite

Partner