German English Russian Spanish

Fotogalerie

Sechzehn Spieler qualifizierten sich in der dritten Runde für das Achtelfinale des World Cups. Mit dabei in der entscheidenden Phase ist weiter Peter Svidler, allerdings war der Russe gegen Deutschlands Naiditsch schon mehr draußen als drinnen, doch in der vierten Schnellschachpartie setzt Naiditsch nach einem taktischen Schlag weiter auf Königsangriff statt einfach die Figur zurück zu gewinnen. Svidler gewinnt noch mit 5:3 nach zwei weiteren Blitzpartien. Gelfand siegt im Schnellschach sicher gegen Judit Polgar und steigt mit einem Gesamtscore von 3,5:1,5 auf. Eine Blitzentscheidung benötigt noch Grischuk gegen Jobava. Sensationsmann Wesley So beseigt auch Kamsky mit 1,5:0,5 bereits im Grunddurchgang. Ebenfalls im Viertelfinale sind noch Gashimov, Laznicka, Vitiugov, Ponomariov, Jakovenko, Bacrot, Malakhov, Karjakin, Mamedyarov, Shirov, Caruana und Vachier-Lagrave. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner