German English Russian Spanish

Fotogalerie

Versöhnlich endet der 2. Tag des Schnellschachbewerbs für Österreich mit einem klaren 3:1 gegen Australien. Zuvor setzt es eine knappe 2,5:1,5 Niederlage gegen die starken Letten, nebst verpassten Chancen auf mehr Teampunkte beim 2:2 gegen Pakistan und vor allem beim 1,5:2,5 gegen Mexiko, wo Martin Neubauer seine Gewinnstellung ins Remis verdirbt und dann durch Zeitüberschreitung sogar verliert. Mit 6 Teampunkten lebt aber die Chance auf eine Top-10 Platzierung. Herausragend agiert Markus Ragger mit bisher 3 Siegen bei 3 Remisen und einer Performance über 2700. Bei den Damen zeigt Veronika Exler ihre Stärke im Schnellschach mit 4,5 Punkten in den ersten 6 Runden. Teampunkte gibt es heute zum Auftakt beim 2,5:1,5 gegen Austalien und anschließend beim 2:2 gegen Mexiko. Leermeldungen gibt es gegen Estland und Litauen. (wk)
=> Offizielle Website der World Mind Sports Games
=> Ergebnisse bei Chess-Results

Partner