German English Russian Spanish

Fotogalerie

In Sofia werden heute und morgen die Partien 11 und 12 der WM ausgetragen. Nach zwei Remisen in den Partien 9 und 10 ist klar, dass der Wettkampf über die volle Distanz geht. Anand hatte in seiner Weißpartie alle Chancen wieder in Führung zu gehen, konnte aber nach einer Nimzoindischen Verteidigung in einem aussichtsreichen Endspiel mit zwei Türmen und Springer gegen Dame und Springer den Sack nicht zumachen. Dafür klappte tags darauf die Reparatur der Grünfeldindischen Verteidigung mit der Anand zum Auftakt schwer Schiffbruch erlitten hatte. Topalov erreicht diesmal nur symbolischen Vorteil. Sollte es nach 12 Partien 6:6 stehen wartet ein Tie-Break. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle Turnierseite

Partner