German English Russian Spanish

Fotogalerie

Nachdem Anand in der ersten Hälfte der Schach WM in Bonn klar dominiert hatte und mit 4,5:1,5 in vorentscheidend in Führung gegangen war, kam dann doch etwas Sand ins Getriebe des Weltmeisters. Bereits in de 9. Partie ist Kramnik knapp an seinem ersten Gewinn, in der 10. klappte es dann wirklich. In einem Nimzoinder siegt der Russe in 29. Zügen. Den zweiten Matchball zur endgültigen Entscheidung ließ sich Anand nicht mehr nehmen. Erstmals steht 1.e4 am Brett, Kramnik verteidigt sich dem Wettkampfstand vor Augen mit der scharfen Najdorf Variante. In einem kurzen taktischen Gemetzel findet Anand aber den Weg in ein besseres Endspiel, worauf Kramnik selbst Remis bietet. Nach diesem Sieg gegen einen der stärksten Zweikampfspieler ist Anand wohl endgültig einer der Größten der Schachgeschichte. (wk, Foto: Turnierseite)
=> Turnierseite
=> FOIDOS chess (Live mit Video und Audio)

Partner