German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die Runden drei und vier der WM in Sofia stehen ganz im Zeichen Anands. In der dritten Partie beweist der indische Weltmeister, dass er mit Schwarz ein Cattenaccio erster Güte zu spielen im Stande ist. Der Grünfeldinder kommt auf die Ersatzbank, das slawische Betonsystem hält problemlos den weißen Expansionsgelüsten des bulgarischen Herausforders am Damenflügel stand. Ein Remisangebot ersparen sich die Beiden, die Partie endet mit dreifacher Stellungswiederholung. Völlig anders verläuft die Runde vier. Erneut wählt Anand im ersten Zug d4 und zieht trotz Variantenwechsels von Topalov, verglichen zur zweiten Partie, erneut ein katalanisches Pressing im Stile Barcelonas auf. Im Abschluss ist er mit einem doppelten Figurenopfer nebst Mattangriff erfolgreicher als Spaniens Fußball-Dreamteam. Katalanisch gegen Topalov steht somit 2:0 für Anand. Ein Lächeln von Kramnik scheint ihm gewiß. Das zweite Drittel des Wettkampfes beginnt heute um 14.00 Uhr mit der fünften Partie. (wk, Foto: ChessBase)
Offizielle WM-Seite

Partner