German English Russian Spanish

Fotogalerie

PotkinIn der Schlussrunde reichte dem 28-jährigen Russen (Foto) ein Kurzremis gegen Judit Polgar, um sich mit 8,5 Punkten aufgrund der besseren Feinwertung den Titel zu holen. Nur Radoslaw Wojtaszek hätte sich mit einem Sieg gegen Peter Svidler an die Spitze setzen können, doch die Partie endete remis und Wojtaszek reihte sich hinter Potkin an der zweiten Stelle ein. Die Bronzemedaille ging an Judit Polgar, während Alexander Moiseenko mit ebenfalls 8,5 Punkten aufgrund der schlechtesten Feinwertung Rang 4 belegte. Markus Ragger landete nach einem Kurzremis mit Schwarz gegen Sergei Zhigalko (2680) auf Rang 6, womit er sich als erster Österreicher für den World Cup qualifizierte. Nach diesem sensationellen Ergebnis wird Markus Ragger in die Top 100 der nächsten Eloliste einziehen! Im Eloplus landeten auch Alexander Fauland, der sich damit weiter der 2500-Elo-Marke annähert, Robert Kreisl, Andreas Diermair, Walter Wittmann und Marco Dietmayer-Kräutler. Nur David Shengelia und Gerhard Schroll spielten unter ihren Erwartungen, wobei Shengelia mit Rang 121 (von insgesamt 393 Teilnehmern) zweitbester Österreicher wurde. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei chess-results

Partner