German English Russian Spanish

Fotogalerie

OkhotnikStrutinskayaMit einer großen Überraschung endete die Senioren-Weltmeisterschaft 2011: IM Vladimir Okhotnik, mit einer Elozahl von 2427 die Nummer 15 der Startrangliste, besiegte in der letzten Runde mit den schwarzen Steinen GM Bojan Kurajica (2532) und holte sich mit 9 aus 11 und einem halben Punkt Vorsprung den Titel! Auch im Damen-Bewerb hielten sich die Seniorinnen nicht an die Papierform: Die klare Favoritin GM Nona Gaprindashvili remisierte ihre letzten beiden Partien und musste sich mit Rang 4 begnügen, während WIM Galina Strutinskaya ihre letzten drei Partien gewann und mit einem halben Punkt Vorsprung (8,5 aus 11) Weltmeisterin wurde. Da man als Senioren-Weltmeister(in) automatisch Großmeister bzw. Frauen-Großmeisterin wird, dürfen sich Vladimir Okhotnik und Galina Strutinskaya in Zukunft mit ihren neuen Titeln schmücken. Die positive Überraschung des Turniers aus heimischer Sicht war IM Walter Wittmann, der ein starkes Finish mit 3 aus 3 hinlegte und mit 7,5 Punkten als 19. bester Österreicher wurde. IM Georg Danner spielte über weite Strecken ein starkes Turnier, fiel aber nach einer Niederlage in Runde 10 und einem Remis in der Schlussrunde auf den 24. Platz zurück (7 Punkte). Bei den Damen war für WIM Helene Mira ein Top 10-Resultat in Reichweite, ehe sie durch eine Niederlage in der letzten Runde auf Rang 14 (6 Punkte) zurückgeworfen wurde. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei chess-results: Herren, Damen 

Partner