German English Russian Spanish

Fotogalerie

Kramnik2In den letzten zwei Wochen konnte man sich bei den Top-Turnieren in Dortmund und Biel über Kampfschach auf höchstem Niveau freuen. Der herausragendste Akteur beider Bewerbe war Vladimir Kramnik (Foto), der trotz seiner Schlussrundenniederlage den zweimaligen Aeroflot-Sieger Le Quang Liem um 1,5 Punkte auf Rang 2 verwies und sich bereits zum zehnten Mal den Turniersieg in Dortmund holte! Der russische Ex-Weltmeister zeigte ungewohnt aggressives Angriffsschach, sammelte Punkt um Punkt und stand schon eine Runde vor Schluss als Sieger fest. Damit liegt er nun in der inoffiziellen Eloliste mit 2793 Punkten auf Rang 4 - einen Platz vor Sergey Karjakin (2775), der vor Kurzem noch als bester Russe geführt wurde. An Position 1 rangiert Magnus Carlsen (2823), der mit seinem Turniersieg in Biel den Vorsprung auf Weltmeister Viswanathan Anand (2817) und Levon Aronian (2807) leicht ausbaute. Alexander Morozevich feierte in Biel mit Rang 2 ein gelungenes Comeback bei Spitzenturnieren und verbesserte sich in der Weltrangliste um 26 Plätze. Insgesamt gibt es bereits 46 Spieler über der 2700 Elo-Marke. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite Dortmund, Turnierseite Biel, Live-Eloliste 

Partner