German English Russian Spanish

Fotogalerie

Vier Remisen, davon drei nach spannendem Verlauf, bringt die erste Runde der vier Kandidaten-Matches in Kazan. Die Losung der Farbvereteilung bescherte Wladimir Kramnik gegen Teimour Radjabov die schwarzen Steine. Der routinierte Wettkampfspieler gleicht mit der Lasker-Variente gegen das Damengambit des Aserbeidschaners problemlos aus. Radjabovs Landsmann Shakhriyar Mamedyarov nimmt Boris Gelfand im Najdorf-Sizilianer rasch einen Bauern ab, doch der Israeli zaubert aus dem Nichts ausreichende Kompensation aufs Brett. In der zweite Najdorf-Partie des Tages überrascht der Amerikaner Gata Kamsky den Bulgaren Veselin Topalov mit einer Nebenvariante und erreicht eine Druckstellung. Eines seiner berühmten Qualitätsopfer rettet Topalov den Tag. Die besten Gewinnchancen der Auftaktpartien hat der hochgelobte Favorit Levon Aronian. Der Armenier nimmt das Bauernopfer von Alexander Grischuk in der Grünfeld-Verteidigung an und sichert den Materialvorteit bis weit ins Endspiel. Erst in der abschließenden Zeitnotphase entkommt der Russe ins Remis. Die Rückrunde startet heute um 13.00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
FIDE-Turnierseite

Partner