German English Russian Spanish

Fotogalerie

Einen Doppelsieg für die Hausherren durch Vlastimil Babula und Viktor Laznicka gibt es beim Open in Pardubice. Die Beiden siegen mit je 7,5 Punkten vor dem Deutschen Philipp Schlosser, der das Feld der 7-Punkter anführt. Den Schaden in Grenzen hält Markus Ragger mit 3,5/4 im Finale. Rang 114 mit 5,5 Punkten ist aber nicht das, was sich die Nummer 29 erwartet haben dürfte. Gut geschlagen haben sich die Jungspatzen von Bundesjugendtrainer Martin Neubauer. Bester wird Christoph Weber mit 4,5 Punkten und einer Performance von 2364. Florian Pötz schlägt sich mit 4 Punkten (2261) ebenso wacker wie Fabian Platzgummer mit 3,5 (2236). Peter Schreiner prolongiert seinen Unlauf im Finale und sollte das Turnier einfach rasch abhaken. Anna-Christina Kopinits erzielt 2,5 Punkte, hat aber keinen Gegner unter Elo 2200 und liegt etwa im Rahmen ihrer Erwartung. Gut gespielt haben Harald Grötz mit 5 Punkten und Bruno Steiner mit 4 Zählern. Im B-Turnier landet Thomas Schmid auf Rang 33, Richard Berger im E-Turnier auf Rang 22. (wk)
=> Turnierseite, Ergebnisse bei ChessResults

Partner