German English Russian Spanish

Fotogalerie

Nun hat auch Schach eine \"Champions League\". Verwendet, um nicht zu sagen mißbraucht, wurde die Bezeichung für ein Einladungsturnier in Vitoria mit der Idee Ex-Weltmeister mit der besten Frau spielen zu sehen. Einer, Khalifman, mußte kurzfristig wegen Krankheit durch Nisipeanu ersetzt werden. Im Sechser-Feld zeigt sich der Bulgare Veselin Topalov mit starkem Schlussspurt überlegen und siegt mit 7 Punkten aus 10 Partien vor Ponomariov, Nisipeanu, Judit Polgar, Kasimdzhanov und Karpov. Ohne Sieg aber mit vier Niederlagen ziert Schachlegende Anatoly Karpov das Tabellenende. Das dürfte einzigartig in seiner Karriere sein. Lobenswert ist der gute Zweck des Turniers. Alle Einnahmen kommen dem Mbuji-Mayi-Krankenhaus im Kongo zugute. Das rechtfertig wohl auch eine \"Champions League\". (wk, Foto: ChessBase)
=> Turnierseite
=> Foto-Bericht bei ChessBase

Partner