German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der 11.11.2011 wird unseren deutschen Schachfreunden ewig in Erinnerung bleiben. In einem packenden Schlagerspiel besiegt Deutschland in der Schlussrunde der EM Armenien mit 2,5;1,5 und wird in der Besetzung Naiditsch, Meier, Fridman, Gustafsson und Buhmann erstmals Europameister. Gratulation an Coach Uwe Bönsch und das gesamte Team!! Wie eng Erfolg und Misserfolg zusammen liegen zeigt, dass Armenien mit einem 2:2 selbst den Titel geholt hätte, nach der knappen Niederlage aber leer ausgeht. Aserbaidschan holt Silber, Ungarn mit einem 4:0 gegen Bulgarien noch Bronze. Österreichs Herren verlieren gegen Moldawien knapp mit 2,5:1,5 und müssen sich mit Rang 32 zufrieden geben. Grund zur Freude liefert das Damenteam. In der Schlussrunde gibt es eine ehrenvolle 1:3 Niederlage gegen den alten und neuen Europameister Russland. Moser und Novkovic remisieren. Vier Siege bei einem Unentschieden und vier Niederlagen bringen unseren Damen einen ausgezeichneten 14. Platz in der Endtabelle, mit Abstand die beste Platzierung seit langem bei einer EM, wenn nicht überhaupt. (wk)
Turnierseite
, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner