German English Russian Spanish

Fotogalerie

Zum zweiten Mal nach 2007 gewinnt die Russin Tatiana Kosintseva die Europameisterschaft der Damen. In St. Petersburg schlägt Kosintseva in Runde 11 ihre bis dahin führende Landsfrau Ekaterina Kovalevskaya und erzwingt damit einen Stichkampf gegen die Armenierin Lilit Mkrtchian, der Eva Moser bei der letzten Damen-WM einen großen Zweikampf geliefert hatte. Das Duell um den WM-Titel gewinnt Kosintseva mit 1,5:0,5. Hinter Mkrtichian holt mit Natalia Pogonina eine weitere Russin Bronze. Sie setzt sich in den Stichkämpfen gegen 6 andere Spielerinnen durch, die ebenfalls 8 Punkte nach 11 Runden erreicht hatten. Mit der EM 2009 fährt Russland endlich wieder große Erfolge ein. Titel bei Damen und Herren sowie 4 von 6 möglichen Medaillen. (wk, Foto: Turnierseite)
=> Turnierseite

Partner