German English Russian Spanish

Fotogalerie

Levon Aronian und Magnus Carlsen sind beim Tal Memorial in Moskau in einem hochkarätig besetzten Turnier mit 10 Spielern aus den Top-20 der Welt die Ersten unter Gleichen. Aronian legt in der vorletzten Runde mit seinem zweiten Sieg gegen Peter Swidler vor und setzt sich aus einer fünfköpfigen Gruppe mit plus 2 allein an die Spitze. Carlsen kontert in der Schlussrunde mit Schwarz gegen Nakamura und zieht mit Aronian noch gleich. Geteilter Sieg, wobei nach Zweitwertung Aronian knapp die Nase vorne behält. Auf den Plätzen folgen Karjakin, Nepomniachtchi und Iwantschuk mit je 5 Punkten. Anand und Swidler erreichen mit 4,5 Punkten je 50%. Nicht so gut läuft das Turnier für Kramnik, Gelfand (beide je 3,5) und Nakamura, der mit 3 Punkten Letzter wird. Gleich fünf Spieler - Aronian, Carlsen, Karjakin, Nepomniachtchi und Anand bleiben ungeschlagen. Keiner holt mehr als zwei Siege. Dem Weltmeister gelingt ebenso wie Kramnik, Gelfand und Nakamura kein Sieg. Lobend erwähnt sei, dass dank einer 40-Züge Remisregel alle Partien ausgekämpft wurden. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite (russisch), Partien (ChessBase), Magnus Carlsens Blog

Partner