German English Russian Spanish

Fotogalerie

Was Schachfans schon immer vermutet haben, scheint nun durch eine Studie der deutschen Schulschachstiftung belegt. Die Studentin Anne Krämer fand in einer Feldstudie unter Leitung von Prof. Dr. Sigrun-Heide Filipp heraus, dass Schachunterricht zu deutlich höherer Konzentrationsfähigkeit und in Folge zu besseren schulischen Leistungen führt. Das betrifft insbesondere das Lese- und Sprachverständnis sowie Mathematik. Die Resultate wurden in einer Diplomarbeit ausgearbeitet, in einer Powerpoint-Präsentaion aufbereitet und decken sich mit Ergebnissen anderer Länder. Nichts wie rein mit Schach in unsere Schulen und wir können dem nächsten Pisa-Test gelassen entgegen sehen. (wk, Foto: ChessBase)
=> Bericht bei ChessBase

Partner