German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die steirische Jugendschach Olympiade findet am 09. und 10. Februar 2010 erstmals in Gratwein statt. 435 Kinder und Jugendliche spielten am ersten Tag um Landesmeistertitel im Schnellschach. Der zweite, heutige, Tag ist dem Landesfinale der Schülerliga gewidmet. Zur Eröffnung betonen Landesrätin Eisabeth Grossmann (Foto) und Schachpräsident Kurt Jungwirth die positiven Auswirkungen des Schachsports auf die Leistungsfähigkeit in der Schule. Studien belegen, dass Schach Konzentrationsfähigkeit sowie mathematische und sprachliche Begabungen fördert. Im Turniersaal ragen die beiden Grazer Schachfreunde Martin Huber und Bardhyl Uksini hervor, die in wesentlich höheren Altersklassen Spitzenplätze holen. (wk)
Jugendschach-Website, Siegerparade, Fotogalerie

435 Schüler/innen kämpfen im Schulzentrum Gratwein um Landesmeistertitel im Schnellschach und weitere Qualifikationen. Herausragend sind Martin Christian Huber und Bardhyl Uksini. Die beiden Schachfreunde erreichen Spitzenplätzen in deutlich höheren Altersklassen.

In seiner 15. Auflage ist die Steirische Jugend-Schach-Olympiade erstmals in Gratwein zu Gast. Die alten Räumlichkeiten in der PÄDAK in Graz sind wegen eines Umbaues nicht verfügbar. Gratwein hilft aus und stellt mit dem Schulzentrum eine würdigen Rahmen für die größte steirische Jugendveranstaltung des Jahres. Organisatorisch brilliert der bewährte Team-Mix aus Mitarbeitern des steirischen Landesjugendreferates und Helfern des Schachbundes. Dirigent an der Spitze ist in bewährter Manier Erich Gigerl.

p1010586

Die Bedeutung der Veranstaltung wird bei der Eröffnung mit zwei besonderen Ehrengästen unterstrichen. Landesrätin Elisabeth Grossmann findet ebenso einen Platz in ihrem prall gefüllten Terminkalender wie Schachpräsident Kurt Jungwirth. Beide unterstreichen in ihren Eröffnungsreden den Wert des Schachspiels als ideales Training des Geistes, wie zahlreiche Studien belegen fördert der Schachsport Konzentration sowie mathematische und sprachliche Begabungen.

p1010417
Landesrätin Elisabeth Grossmann

Heiß her bei eisigen Außentemperaturen geht es im Turniersaal. Zwei Spieler drücken dem ersten Spieltag ganz besondere ihren Stempel auf. Martin Christian Huber schafft als U-12 Spieler den Sieg in der Altersklasse U-16 und verweist sogar den hohen Favoriten Lukas Handler auf Rang 2. Noch beeindruckender ist die Leistung seine Klubkollegen bei den Grazer Schachfreunden. Der U-10 Spieler Bardhyl Uksini holt im Bewerb der U-15 gleich zehn Siege aus elf Partien und landet hinter Thomas Knappitsch auf Rang 2.

p1010583
Martin Christian Huber

p1010585
Bardhy Uksini

Wer meint dies seien unübertreffbare Ergebnisse, den belehrt junge Dame eines Besseren. Laura Hiebler ist bei den Mädchen in der U-14 eine Klasse für sich und holt neun Punkte aus neun Partien. Die Gleisdorferin bleibt damit ebenso ohne Punkteverlust wie Doris Vogel in der U-12. Bei den jüngsten Teilnehmer/innen in der U-8 und U-9 ist es für viele das erste Turnier. Die Spannung eines langen Turniertages entlädt sich da bei dem einen oder anderen schon einmal in Tränen, die aber schnell vom sorgsamen Betreuerteam um Erich Gigerl oder mitgekommenen Eltern getrocknet werden.

p1010522
Die Kleinsten...

p1010549
Aufmerksame Betreuer...

Alle Ergebnisse und viele Fotos gibt es auf der Website www.jugendschach.at. In allen Altersklassen qualifizieren sich die Besten für die nächste Stufe der Ausscheidungskämpfe zur österreichischen Meisterschaft, dem Landes-Semifinale. Weiter geht es mit der steirischen Jugendschach-Olympiade am nächsten Tag mit der Landesausscheidung der Schülerliga. Da kommen viele der 416 mit ihren Schulteams wieder.

Weitere Fotos…

p1010460

p1010464

p1010515

p1010525

p1010553

p1010609


Partner