German English Russian Spanish

Fotogalerie

Eva Moser hatte die historische Chance als erste Dame das Aschach-Open zu gewinnen und nach dem schnellen Remis auf Brett 2 hätte dasselbe Resultat auch für sie gereicht. Aber IM Jan Krejci aus Tschechien suchte und nutzte in einer scharfen Partie seine Chance auf den alleinigen Turniersieg und Eva Moser rutschte auf den 5. Platz zurück. Den zweiten Rang belegte der Altmeister IM Leon Mazi aus Slowenien vor dem Sensationsmann des Turniers der Nr. 66 Christoph Menezes, der in der letzten Runde den ehemaligem Turniersieg GM Horvath Jozsef schlug. Der 14-jährige Österreicher (Elo 2012) bringt mit einer Performance von 2591 (!!) die beste Eloleistung aller Spieler/innen, darunter immerhin drei GM`s und acht IM´s. Hinter ihm landet mit Andreas Diermair ein weiterer Österreicher auf Rang 4.  Im B-Turnier verloren die beiden Führenden ihre Partien und somit setze sich dann doch die Rangliste durch. Den Turniersieg erreichte die Nummer Gstach Jakob mit einem Weißsieg. Das C-Turnier gewann mit einem Remis Wolfgang Perner aus  Hallein. Im nächsten Jahr findet die 20. Auflage des Turniers statt und der Veranstalter würde sich freuen, wenn auch dann wieder viele Schachfreunde den Weg nach Aschach finden. (wk, Info/Text: H. Grafenhofer)
Turnierseite

Partner