German English Russian Spanish

Fotogalerie

Traditionell findet am Dreikönigstag in Oberösterreich die Mannschafts-Landesmeisterschaft im Blitzschach statt und man darf wohl zu Recht sagen, Linz ist nicht nur die Kulturhauptstadt 09 sondern auch die Schachhauptstadt 09. Denn mit 63 4-er Mannschaften wurde ein neuer Nennungsrekord erzielt und mit den Ersatzspielern haben wohl 280 Schachfreunde einen Tag lang im Neuen Rathaus geblitzt. War die Vorrunde mit 8 Partien noch schnell abgespult, so waren die drei Finali mit 20 Partien schon auch eine Anforderung an die Konzentration und die Organisatoren sorgten mit kurzen Spielpausen für die nötige Auszeit für die Spieler. Im A-Finale war die Mannschaft aus Ansfelden mit 72 Punkten von 80 ein Klasse für sich - ein Score von 90% ist schon wirklich eine beachtliche Leistung! Mit 62,5 Punkten landete St. Valentin auf dem zweiten Platz vor Sauwald mit 61,5 Punkten - den undankbaren 4 Platz belegte Grieskirchen mit 60 vor der der zweiten Mannschaft von Ansfelden mit 51,5 Punkten. Das B-Finale gewann die 3. Mannschaft von Ansfelden mit 59 Punkten vor Hörsching mit 56,5 und St. Georgen/Gusen mit 55 Punkten. Im C-Finale spielten zwar auch Mannschaften von Ansfelden mit jedoch schafften sie es hier nicht in die Medaillienränge: der Sieg ging überlegen an SK Vöest 3 mit 63 Punkten vor Urfahr mit 49,5 und der dritte Platz ging an Neuhofen/Krems 2 mit 47 Punkten - einen halben Punkt dahinter schon Ansfelden 7. (wk, Text/Info: H. Grafenhofer)
=> Ergebnisse

Partner