German English Russian Spanish

Fotogalerie

Um Schach in New York auf die Titelseiten der größten Zeitungen zu bekommen, muss man schon Einiges leisten. Das letzte mal war dies vielleicht 1972 der Fall, als Bobby Fischer allein gegen das Schachimperium der UdSSR antrat. Oder als der Dissident Viktor Kortschnoj sich 1978 mit Anatoly Karpov einen Psychokrieg lieferte, der im Joghurt-Protest seinen Höhepunkt fand. Diesmal war ein Protest wegen einer zu hohen Toilettenfrequenz - nichts anderes als ein Dopingvorwurf - der Auslöser für einen Streit, dessen Intensität die Journalisten weltweit auf den Plan rief. Misha Savinov hat die Vorgänge der letzten Woche in Elista als Augenzeuge selbst erlebt. Er legt hier sein Protokoll in Worten und in Bildern vor und erzählt, wie vielleicht eine Portion frische Luft den Wettkampf gerettet hat. (wk, text/info/foto: chessbase)
=> Zum Artikel...

Partner