German English Russian Spanish

Fotogalerie

Einen souveränen Sieg feiert die russische Mannschaft bei der Senioren Team EM in Dresden. Angeführt von Vitaly Tseshkovsky gewinnt der Favorit alle 9 Begegnungen und holt den Titel mit dem Punktemaximum. Auf den Plätzen folgen die Schweiz mit 14 Punkten und Finnland mit 13 Zählern. Viktor Kortschnoi ist mit 6,5/9 auf Brett 1 Leistungsträger der Eidgenossen. Bestes Team aus Österreich wird Wien 1 (Opl, Titz, Dückstein, Strobel) mit 12 Punkten auf Rang 8, noch vor dem Nationalteam, das mit Danner, Wittmann, Roth und Kwatschewsky ebenfalls 12 Punkte holt und sich auf Rang 11 platziert. Lange schien das Team um Medaillenplätze mitzumischen, aber nach der Niederlage gegen Russland war die Luft draußen. Die Steiermark (Watzka, Nickl, Kratschmer, Pitzl) landet auf Rang 18, Salzburg (Ager, Winiwarter, Wöber, Hackbarth) auf Rang 33 und Wien 2 (Bukacek, Stürzenbaum, Teichmeister, Titz) auf Rang 46 von 78 Mannschaften. Durchaus respektable Leistungen der österreichischen Senioren! (wk, Foto: Turnierseite)
ECU, Turnierseite

Partner