German English Russian Spanish

Fotogalerie

In Velden ist am Ostermontag die 11. Europäische Senioren-Mannschaftsmeisterschaft im Schach – durchgeführt vom Kärntner Schachverband - mit dem Sieg Russlands zu Ende gegangen. Die russischen Senioren sind schon vor der Schlussrunde als Sieger festgestanden, haben nach dem 2,5:1,5- Sieg gegen Tschechien 17 Punkte von 18 möglichen eingeheimst. Um die Plätze 2 und 3 gab es im Casineum noch bis zuletzt ein Gerangel zwischen mehreren Mannschaften, darunter Österreich und Deutschland. Die beiden Nachbarn trafen in der 9. Runde aufeinander und trennten sich 2:2 unentschieden, was für beide Mannschaften einen Endstand von 13 Matchpunkten bedeutete. Die Schweiz mit Viktor Kortschnoi besiegte Dänemark mit 2,5:1,5 und wurde mit 14 Punkten Zweiter. Das Rennen um den verbleibenden Stockerlplatz wurde zwischen vier punktegleichen Mannschaften durch die Feinwertung entschieden – und da hatten die finnischen Senioren (3:1 gegen Leipzig) die Nase vorne, vor den Katalanen (3:1 gegen Italien), den Deutschen und den Österreichern. Das einzige Team, das dem Sieger Russland einen Punkt abknöpfen hatte können, kam somit nicht einmal unter die Top Fünf. Bericht und Fotos siehe Special... (wk, Text: Franz Rulitz)
=> ECU, Turnierseite, Ergebnisse/Partien bei ChessResults
=> Special mit Foto-Bericht

Partner