German English Russian Spanish

Fotogalerie

Einen versöhnlichen Ausgang nimmt das Open in Neu Dehli für Österreichs Nummer Eins. Ragger verhaut zwar die Startrunde mit einer Niederlage gegen den Chinesen Chngsheng Zeng und muss sich mühevoll im 407-Teilnehmer/innen große Feld nach vorne kämpfen. Nach weiteren Rückschlägen in den Runden 7 und 8 mit Remisen gegen die indischen IM´s Vaibhav und Himanshu zeigt Ragger aber Moral. Ein Hattrick zum Finale mit Siegen gegen die GM`s Greenfeld und Stefansson lassen Ragger noch in die Spitzengruppe der fünf Spieler mit neun Punkten vorstoßen. Nach Zweitwertung bedeutet dies Rang Vier hinter Alexander Areshchenko (UKR, 2671), Parimarjan Negi (IND, 2607) und Yuriy Kuzubov (UKR, 2624) aber noch vor dem Chinesen Hua Ni und seinem Reisepartner Luka Lenic aus Slowenien. So waren am Ende doch die sechs 2600-er geschlossen vorne. (wk, Foto: Turnierseite)
Ergebnisse bei Chess-Results
, Turnierseite

Partner