German English Russian Spanish

Fotogalerie

Markus Ragger spielt im ungarischen Szombathely einen Zweikampf gegen Richard Rappold und führt nach sechs von acht Partien mit 3,5:2,5. Die Führung verdankt Ragger einem Sieg in seiner ersten Weiß-Partie in der zweiten Runde. Beide verteidigen sich Slawisch und wählen mit Weiß den Aufbau mit raschem e3. Ragger vertraut auf seine Kenntnisse der Meraner Verteidigung und fährt gut damit. Rappold hingegen wählt die Bronstein-Variante mit g6. Mit Ausnahme in Runde 2 hat er damit ausreichend dagegen halten können. Von der Papierform ist Ragger Favorit. Gelingt es ihm heute seine letzte Schwarzpartie zu halten stehen die Chancen gut das Match zu gewinnen. (wk, Foto: Turnierseite)
Ergebnisse bei Chess-Results, Turnierseite

Partner