German English Russian Spanish

Fotogalerie

EM-PlovdivDie 3. Runde der Europameisterschaft brachte aus österreichischer Sicht großteils erfreuliche Ergebnisse. Markus Ragger erreichte gegen Gabor Papp nach Damentausch eine etwas vorteilhafte Stellung, baute mit präzisen Zügen seine Initiative aus und führte das Leichtfigurenendspiel mit einer starken Rechenleistung zum Sieg. In Runde 4 trifft er mit Schwarz auf den ukrainischen Jungstar Illya Nyzhnyk, der mit 2,5 aus 3 ebenfalls hervorragend gestartet ist. Für eine Sensation sorgte Gerhard Schroll: Er wählte mit Schwarz gegen Jan Smeets (2610) die Aljechin-Verteidigung, opferte kurz vor der Zeitkontrolle am Damenflügel einen Bauern und brachte mit energischem Spiel den weißen König zur Strecke. Robert Kreisl trotzte Eltaj Safarli (2645) ein Remis ab, während Martin Neubauer und Georg Fröwis ihre Partien gegen eloschwächere Kontrahenten siegreich gestalten konnten. Zur Zeit haben noch elf Spieler eine weiße Weste, darunter mit Nikita Vitiugov und Arkadij Naiditsch nur mehr zwei 2700er. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite mit Live-Partien, Ergebnisse bei chess-results 

Partner