German English Russian Spanish

Fotogalerie

Peter Svidler sichert sich mit einem Sieg gegen Ian Nepomniachtchi in der sechsten Runde bereits vorzeitig seinen sechsten russischen Meistertitel, da sein einzig verbliebener Konkurrent Morozevich gegen Kramnik mit Schwarz remisiert und ihn auch im direkten Duell der Schlussrunde nicht mehr einholen kann. Svidler führt nun bereits mit eineinhalb Punkten auf Morozevich, Grischuk und Karjakin, die heute um den Vizemeister kämpfen. Kramnik bleibt auch bei seinem zweiten Antreten bei einer russischen Meisterschaft ohne Titel, dabei galt der Ex-Weltmeister nach seinem zehnten Sieg in Dortmund als Favorit. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite (russisch), Live-Partien

Partner