German English Russian Spanish

Fotogalerie

Iran-ÖsterreichNach dem heutigen Ruhetag wird in Istanbul morgen die letzte Runde gespielt (Start: 10.00 Uhr). Die beiden österreichischen Mannschaften gehen mit unterschiedlichen Ausgangspositionen in ihre Schlussrundenbegegnungen. Die Herren befinden sich nach ihren vier Remispartien gegen Bosnien und Herzegowina auf Rang 43 und dürfen gegen "Turkey 2016" um eine bessere Endplatzierung kämpfen. "Turkey 2016" ist mit einem Eloschnitt von 2372 als Nummer 72 gesetzt - 36 Setzlistenplätze hinter Österreich. Was sich wie Auslosungsglück anhört, ist es vermutlich auch; immerhin wären auch Mannschaften wie Frankreich oder Bulgarien in derselben Punktegruppe gewesen. Jedoch darf man eine Besonderheit des türkischen Teams nicht außer Acht lassen: Der Altersdurchschnitt beträgt 16 Jahre! Die österreichischen Damen finden sich nach einer klaren 0,5 : 3,5 Niederlage gegen die Iranerinnen auf dem immer noch sehr guten 36. Zwischenrang wieder, jedoch wartet in der Schlussrunde mit Serbien ein deutlich elostärkerer Gegner. Der Kampf um die Medaillen ist in beiden Bewerben völlig offen. Bei den Herren liegen China, Armenien und Russland punktegleich in Führung; bei den Damen wurde China nach einem überraschenden Unentschieden gegen Kasachstan von Russland eingeholt. Es bleibt bis zur letzten Minute spannend! (em, Foto: R. Zsifkovits)
Offizielle Turnierseite (mit Live-Partien)
Ergebnisse bei chess-results, Fotos

Partner