German English Russian Spanish

Fotogalerie

Österreichs Teams beenden den Mitropacup 2008 in Olbia mit einem ausgezeichneten Finale. In der Schlussrunde besiegen unsere Herren Gastgeber Italien mit 2,5:1,5 und beenden betreut von Zoltan Ribli das Turnier mit insgesamt 4 Matchsiegen, drei davon in den letzten drei Runden (!), am ausgezeichneten 7. Platz vor Frankreich, Slowakei und der Schweiz. Das beste Einzelresultat gelingt Martin Neubauer mit 5/9 auf Brett 1 und einer Eloleistung von 2600. Baumegger (3/8), Pilaj (4/8) und Kreisl (3/7) tragen weiters zum guten Gelingen bei. Einzig Schachinger kommt mit 0,5/4 nie auf Touren. Unsere von Bundestrainer Egon Brestian gecoachten Damen holen in der Schlussrunde noch ein 1:1 gegen die Slowakei und landen vor der Schweiz auf Rang 5. In Summe gelingen mit einem Sieg gegen die Schweiz und vier weiteren Unentschieden 6 Matchpunkte bei folgenden Einzelresultaten: Kopinits (3,5/8), Mira (3/6), Horvath 1,5/6). Mitropacupsieger bei den Herren wird Kroatien vor Ungarn und der tschechischen Republik, bei den Damen siegt Italien, vor Deutschland und Ungarn. (wk, Foto: Turnierseite)
=> Offizielle Turnierseite
=> Ergebnisse bei Chess-Results: Herren, Damen

Partner