German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der dritte Mannschaftspunkt im vierten Spiel gelingt Österreichs Damen heute beim Mitropacup gegen die Slowakei. Zwar muss sich Anna Christina Kopinits gegen Zuzana Borosova mit Schwarz erstmals geschlagen geben, aber Helene Mira gibt mit einem Sieg Niki Varholakova ein erfreuliches Lebenszeichen und sichert den Punktegewinn. Keine Chance haben unsere Herren gegen Kroatien. Einzig Martin Neubauer hält gegen GM Ante Saric (2505) seine Partie remis und kann auf eine Performance von 2641 verweisen. Baumegger, Kreisl und Schachinger verlieren aber gegen Bosiosic, Saric und Doric, allesamt IM´s um die 2500. Nach dem 0,5:3,5 liegt Österreich auf Rang 8, ist aber bestes deutschsprachiges Team vor der Schweiz und Deutschland, die unter der Unform von Florian Jenni bzw. Arik Braun leiden. Beide Topspieler halten im Cheparinov-Style bei 0:4. Tabellen gibt es nun bei Chess-Results dank der Slowakei, die das Einspielen der Ergebnisse übernommen hat. Bei den Herren führt nun Kroation vor der Tschechischen Republik (je 7) und Slowenien (6). Bei den Damen führt Deutschland (7) vor Italien (6) und Ungarn (5). Österreich teilt mit der Slowakei Rang 4, die Schweiz ist das Schlusslicht. (wk, Foto: Turnierseite)
=> Offizielle Turnierseite
=> Ergebnisse bei Chess-Results: Herren, Damen

Partner