German English Russian Spanish

Fotogalerie

Zu unserem Heimturnier entwickelt sich das Liechtenstein Open. Unter fürstlicher Patronanz stellt Österreich mit insgesamt 27 Spieler/innen den Löwenanteil im 96 Teilnehmer/innen großen Feld. Die 26. Auflage des internationalen Turniers bringt einen Sieg für Serge Ovsejevitsch (UKR, 2581) nach Viertwertung vor Ivan Farago (HUN, 2470). Davit Shengelia landet punktegleich mit 7 Zählern auf Rang 3 mit nur geringfügig schlechterer Zweitwertung. Rang 4 geht an Österreichs Ex-Bundesjugendtrainer und Nationalspieler Martin Neubauer. Er führt das Feld der Spieler mit 6,5 Punkten an. Vertreten war auch Bundestrainer Egon Brestian mit vier Spielerinnen seines Damenkaders. Die beste Leistung bringt Andrea Zechner mit 5 Punkten und einer Performance von 2102. Helene Mira gewinnt den Damenpreis mit ebenfalls 5 Punkten bei einer Performance von 2051. 4,5 Punkte erzielen Sonja Sommer (2007) und Maria Horvath (1997). Ebenfalls 4,5 Punkte erzielt die Vorarlberger Nachwuchshoffnung Luca Kessler. Der Elfjährige punktet dabei bereits eifrig gegen Spieler jenseits der 2000. (wk, Info: Egon Brestian)
=> Turnierseite beim Liechtensteiner Schachverband
=> Ergebnisse bei ChessResults

Partner