German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die allerjüngsten Schachbegeisterten schließen den Reigen der österreichischen Jugendmeisterschaften 2011 unter der Regie des LV Tirol mit Organisator Karl Mantl an der Spitze in Imst ab. Die neuen Meister/innen sind Magdalen Mörwald (MU8, Sbg), Khanh Do Quoc (BU8, Stmk), Venla Lymysalo (MU10, Stmk) und Felix Blohberger (B U10, W). Den Medaillenspiegel dominiert die Steiermark mit 6 von 12 Titelträgern und 13 von 36 Medaillen. Es folgt Vorarlberg mit 2 Siegern und 8 Medaillen. Ein Sprung nach vorne gelingt Wien, das mit einem Titel und 5 Medaillen auf Rang 3 liegt. Kärnten holt seine drei Medaillen mit einem Dreifachsieg bei den Buben U18. Titel gibt es auch für Salzburg und Burgenland. Nieder- und Oberösterreich holen je einmal Bronze, während Tirol diesmal leer ausgeht, da Anna Lena Schnegg auf eine Teilnahme im Mädchenbewerb verzichtet hat. Die komplette Statistik mit allen Medaillengewinnern gibt es untenstehend zum Download. (wk)
Ergebnisse: Buben + Mädchen U8, Buben + Mädchen U10, Fotos
Download PDF: Medaillenspiegel ÖM Jugend 2011


Partner