German English Russian Spanish

Fotogalerie

Gata Kamsky und Anna Zatonskhi sind die neuen US-Meister. Gespielt wurde in Saint Luis nach einem interessanten Modus um einen Gesamtpreisfonds von 160.000 Dollar. In Achter-Rundenturnieren qualifizieren sich je vier Spieler/innen für die Finalkämpfe. Gata Kamsky zeigt sich souverän und bestens in Schuss für das kommende Kandidatenmatch gegen Veselin Topalov. Im Finale der US-Meisterschaften besiegt der Titelverteidiger Yuri Shulman mit 1,5:0,5 nahezu problemlos. In der ersten Partie überspielt Kamsky seinen Gegner in einem ausgeglichenen Endspiel, in der zweiten kann er es sich leisten eine vorteilhafte Stellung ins Remis abzuwickeln. Dramatisch verläuft der Wettkampf bei den Damen zwischen Anna Zatonskhi und Tatev Abrahamyan, die nach zwei Remisen in den Stichkampf müssen. Hier legt in den Schnellschachpartien Zatonskhi mit einem Schwarzsieg vor, doch Abrahamyan kann noch einmal ausgleichen. Entscheiden muss eine Armageddon-Partie. Hier wird in den USA vorweg um die Farbwahl "gepokert". Beide Spielerinnen müssen bekannt geben mit wie wenig Bedenkzeit sie bereit zu spielen sind. Zatonskhi "gewinnt" mit 20 Minuten und wählt Schwarz. Abrahamyan bekommt die Basisbedenkzeit von 45 Minuten muss mit Weiß aber gewinnen. Das schafft sie nicht. Zatonskhi holt mit einem sicheren Remis ihren vierten Titel in sechs Jahren. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

Partner