German English Russian Spanish

Fotogalerie

Veselin Topalov ist in Morelia der Mann der dritten Runde. In einem Najdorf-Sizilianer bringt der bulgarische Ex-Weltmeister Wassily Iwantschuk mit einer Neuerung in Nöten und verdichtet im Endspiel seinen Vorteil zum ganzen Punkt. Damit erleidet der Ukrainer ebenso seine erste Niederlage wie Magnus Carlsen, der gegen Weltmeister Anand in der Moskauer Variante das typische Bauernopfer bringt. Nach 20 Zügen hat der junge Norweger aber schlicht einen Bauern weniger und selbst erfindungsreiches Spiel mit Qualitätsopfer reicht nicht zur Rettung. Anand gewinnt ein Endspiel mit Turm und 3 Bauern gegen Turm und 4 Bauern überzeugend, obwohl alle Bauern am gleichen Flügel stehen. Radjabov gewinnt mit Schwarz den Eröffnungspoker gegen Aronian und erreicht leicht ein Remis. Leko drückt in einem weiteren Najdorf-Sizilianer gegen Shirov, sein Vorteil ist aber nur optischer Natur. Heute ist in Morelia Ruhetag. Morgen trifft Anand auf Radjabov und Shirov auf Tabellenführer Topalov. (wk, Foto: ChessBase)
=> Turnierseite
=> Bericht bei ChessBase.com
=> Alle Partien (pgn)

Partner