German English Russian Spanish

Fotogalerie

MitropacupNach Siegen über Frankreich B und Tschechien ging Zoltan Riblis Team auch gegen Italien kampfeslustig zu Werke. Beim Stand von 2 : 1 gelang es Robert Kreisl eine schwierige Stellung derart zu verkomplizieren, dass sich sein Gegner Denis Rombaldoni der Mattdrohungen plötzlich nicht mehr erwehren konnte und die Segel streichen musste. Die junge italienische Mannschaft, welche an den Brettern 2 bis 4 je rund 100 Elopunkte mehr mitbrachte, wurde somit mit 3 : 1 besiegt. In der Tabelle liegen Österreichs Herren nach drei Runden gemeinsam mit Deutschland an der Spitze. Das österreichische Damenteam musste sich Ungarn 0,5 : 1,5 geschlagen geben; Michaela Kessler erzielte ein Unentschieden. (em, Foto: D. Dervieux)
Website Französischer Schachbund (mit Live-Partien ab 15 Uhr)

Partner