German English Russian Spanish

Fotogalerie

Markus Ragger gewinnt das hochkarätig besetzte Husek-Vienna-Open dank besserer Feinwertung vor den Ungarn Tamas Banusz und Csaba Horvath. Elofavorit Kiril Georgiev muss sich in der Schlussrunde mit Weiß gegen Ragger mit Remis begnügen und landet am Ende nur auf Rang 8. Der Preis für den besten Österreicher - er wurde wie üblich an den nächstbesten vergeben da Ragger den Hauptpreis erhalten hat - geht an Gerhard Schroll mit 5,5 Punkten, ganz knapp for Peter Sadilek und Nikolaus Stanec. Die besten Damen wurden Ekaterina Atalik und Anna Rudolf. Insgesamt waren im A-Bewerb 170 Spieler/innen am Start, darunter 18 Großmeister und 18 Internationale Meister. Das reizvolle Ambiente der Krieau hat den passenden Rahmen für das 40-Jahre Jubiläumsturnier des Schachvereins Husek Wien geboten. Pech hatte Live-Mann Karl Theny. Er "berechnete" eine Stiege falsch, war aber wenig später trotz doppelten Bruches im rechten Unterarm wieder im Einsatz. (wk, Foto: Theny)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results
Live-Seite

Partner